Schaltplan Kanal 1 & 2 - Differenzverstärker

Drucken
Kategorie: Schaltnetzteil mit µC
Veröffentlichungsdatum Geschrieben von Mats Marcus

Der Differenzverstärker hat als Eingänge hauptsächlich den Eingang und den Ausgang des Linearreglers und gibt diesen an den Feedback-Pin des Schaltreglers weiter.

Der Verstärkungsfaktor des Differenzverstärkers ist auf 10 eingestellt, sodass die Regelung relativ sauber arbeiten kann. Der nachgeschaltete Spannungsteiler teilt durch 11, sodass die Differenz der Spannungen zwischen Ein- und Ausgang im quasi-statischen Fall in etwa bei der Referenzspannung des Schaltreglers mit 0.25V liegt.

Da der Linearregler mit steigender Last mehr Spannungsabfall benötigt, kann die zum Ausgangsstrom äquivalente Spannung auch von der Eingangsspannung der Linearregler abgezogen werden. Somit kann der Eingangsspannungsbereich des Linearreglers immer im optimalen Bereich gehalten werden.

Weiterhin kann man einen statischen Offset abziehen lassen, sodass diese abgezogenen Spannung über den kompletten Regelkreis mit Linearregler, Schaltregler, Differenzverstärker etc. "auf die Spannung am Eingang des Linearreglers" aufaddiert wird. Somit kann man die Offsetspannung vom Mikrocontroller aus und über die Last einstellen.

Get a better hosting deal with a hostgator coupon or play poker on party poker

Facebook

Translate with Google

Impressum

Copyright 2011 Schaltplan Kanal 1 & 2 - Differenzverstärker. Mats Marcus
Joomla Templates by Wordpress themes free